Onkologisch sicher & ästhetisch kompetent

In den Industrieländern ist Brustkrebs der häufigste bösartige Tumor der Frau. Die Diagnose Brustkrebs ist ein Schock: der Krebs bedroht das Leben und die Therapie möglicherweise die Brust und das Körperbild.  Wir wissen aber, dass die leitliniengerechte Behandlung in den meisten Fällen heute zur Heilung führt. Rechtzeitig entdeckt und umfassend behandelt ist Brustkrebs heute meist dauerhaft heilbar. Mit den richtigen Operationen können wir aber auch so ästhetisch wie möglich arbeiten. Wir wollen dazu beitragen, dass unsere Patientinnen die beste onkologische Behandlung erhalten und gleichzeitig eine gute Lebensqualität behalten können.

Die Operation bei Brustkrebs ist eine der tragenden Säulen der Behandlung. Sie soll den Tumor mit grösstmöglicher Sicherheit entfernen. Gleichzeitig planen wir, welche weiteren Therapien (Chemotherapie, Antikörper, Bestrahlung, Antihormonelle Therapie) erfolgen müssen. Jede Therapie wird in unser interdisziplinäres BrustCentrum Zürich, Bethanien & Spital Zollikerberg eingebettet. Das ist wichtig, da es viele unterschiedliche Arten von Brustkrebs gibt und wir unseren Patienten ein individuelles Behandlungskonzept zusammen stellen.

Heute bleibt vielen Patientinnen durch die brusterhaltenden Therapieverfahren (BET) eine komplette Brustamputation (Mastektomie) erspart. Neben der BET hat sich inzwischen die sogenannte onkoplastische Chirurgie etabliert. Dadurch kann bei ausgewählten Patientinnen die Brust unter Neuformung erhalten werden.

Manchen Patientinnen muss jedoch aus onkologischen Gründen die betroffene Brust trotzdem entfernt werden. Es ist heute aber möglich, die Brust in der gleichen Operation, in der die Brust entfernt wird, wieder aufzubauen. Diese sofortige Rekonstruktion kann mit Implantaten oder Eigengewebe erfolgen. So wird das Gefühl, „ohne Brust aufzuwachen“ vermieden. Die gleichzeitige Entfernung der Brust und ihre Rekonstruktion haben keinen negativen Einfluss auf den Verlauf der Krebserkrankung oder eine weitere Chemotherapie. Im Gegenteil, sie verbessern die Lebensqualität und damit das Wohlbefinden. Natürlich kann auch eine spätere, sekundäre Rekonstruktion nach Amputation der Brust stattfinden.

Wenn später eine Bestrahlung durchgeführt werden muss, sollte mit Eigengewebe rekonstruiert werden. Durch die rekonstruktive Mikrochirurgie können bessere ästhetische Ergebnisse erzielt sowie mögliche Beeinträchtigungen im Entnahmebereich des Eigengewebes deutlich gesenkt werden. Als international anerkannter Experte für Brustrekonstruktion bin ich einer der Pioniere der schonenden Brustrekonstruktion mit Eigengewebe. Ich habe ein besonders schonendes Verfahren entwickelt, über das ich Sie gerne berate. Auch Rekonstruktionen mit Implantaten sind in vielen Fällen möglich. Fremdmaterial wie Silikonimplantate sollten aber eher nicht bestrahlt werden, da sich das Gewebe stark verändern kann.

Aufgrund meiner Erfahrung kann ich Ihnen alle Operationsverfahren anbieten. Welches der Operationsverfahren angewandt wird, sollte individuell abgewogen werden.

BRUSTERHALTENDE THERAPIE (BET)

Wenn es onkologisch und kosmetisch machbar ist, bevorzugen wir die Brusterhaltende Therapie bei Brustkrebs. Als Plastischer Chirurg kann ich Ihnen besondere Formen der Erhaltung anbieten.

ONKOPLASTISCHE, BRUSTERHALTENDE THERAPIE

Wenn eine reine BET nicht möglich ist, kommen sog. onkoplastische Verfahren zum Einsatz. Die Brust wird hierbei etwas aufwendiger neu geformt und bleibt erhalten.

EIGENGEWEBS-REKONSTRUKTION

Aufgrund meiner Erfahrung kann ich Ihnen alle Verfahren der Brustrekonstruktion durch körpereigenes Gewebe anbieten. Zudem habe ich ein sehr schonendes mikrochirurgisches Rekonstruktion-Verfahren mit Eigengewebe entwickelt.

IMPLANTAT-REKONSTRUKTION

Die einfachste Form des Brustaufbaus ist die Rekonstruktion durch Einlage eines Implantats. Brustimplantate sind in der Regel mit Silikongel gefüllt und müssen im Laufe der Jahre ausgetauscht werden.

BRUSTWARZEN-REKONSTRUKTION

Wenn die Brustwarze im Rahmen der Brustkrebs Operation entfernt werden musste, kann man sie später wiederherstellen. Die Rekonstruktion der Brustwarze und des Warzenhofs, stellt das "I-Tüpfelchen" der Brustrekonstruktion dar und schliesst diese ab.

PROPHYLAKTISCHE MASTEKTOMIE

Aufgrund des genetischen Brustkrebsrisikos, welches man seit einiger Zeit nachweisen kann, ist die prophylaktische oder präventive Brustentfernung (Mastektomie) zu erwägen. Die Rekonstruktion kann gemeinsam durchgeführt werden.

EINE BET ODER EIN

SOFORTIGER BRUSTAUFBAU

IST FAST IMMER MÖGLICH

Kontakt

Wir behandeln Sie gerne nach vorheriger Terminvergabe. Die Terminvergabe erfolgt telefonisch oder nach E-Mail Kontakt. Bitte schreiben Sie uns oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Prof. Dr. med. Hisham Fansa, MBA
Facharzt für Plastische, Rekonstruktive
und Ästhetische Chirugie (FMH)
Chefarzt Plastische Chirurgie

Adresse
Spital Zollikerberg
Trichtenhauserstrasse 20
CH-8125 Zollikerberg